Lost in Translation

Kinsostart: 08.01.2004
FSK: Ab 6 Jahren
Dauer: ca. 102 min
Genre:
Studio:
Regisseur:
Cast:
Internationaler Bewertungsschnitt: 89/100
INHALTSANGABE:

Der Fotograf John (Giovanni Ribisi) ist zusammen mit seiner Frau Charlotte (Scarlett Johansson) auf Geschäftsreise in Tokio und hat dabei wenig Zeit, sich um seine junge Frau zu kümmern. Die japanische Kultur ist ihr fremd, sie fühlt sich allein. Dem amerikanischen Schauspiel-Star Bob Harris (Bill Murray) geht es ähnlich. Mit Jet Lag in den Knochen steht er für finanziell lukrative Aufnahmen zu einem lächerlichen Werbespot für eine japanische Whiskey-Marke vor der Kamera. Er ist über 20 Jahre verheiratet, aber das Feuer ist in seiner Beziehung schon längst erloschen. An der Bar des noblen Park Hyatt Hotels kreuzen sich die Wege von Charlotte und Bob. Sie kommen ins Gespräch und finden sofort einen Draht zueinander. Gemeinsam machen sie sich auf, die bizarre Welt Tokios zu erkunden.

Kritik: Lost in Translation | Sofia Coppola-Special #2

In Cannes wurde Sofia Coppola dieses Jahr als zweite Frau überhaupt mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet. Eine gute Gelegenheit, vor dem Start ihres neuen Films auf ihr bisheriges Schaffen zurückzublicken. Weiter geht es mit ihrem erfolgreichsten Film Lost in Translation. Eigentlich bedarf es für die Dramödie mit Bill Murray und Scarlett Johansson keinerlei […]

geschrieben am: 26. Juni, 2017 | 8:17 pm